Das Yoga Buffet - mehr als Asanas

Jetzt 3 Wochen kostenfrei testen!

Unser Atem und unser Körper sind die Grundlage unseres Lebens:
Atem + Körper = Leben = Lebendigkeit


Atmen = Energie
Unser Körper ist unser Tempel

Play Video

Wie oft bist du dir deines Atems und deines Körpers bewusst?
Bist du in Kontakt mit deinem Atem und mit deinem Körper?

Mein Buch

(Über)Lebender Zwilling

Ich habe einen verlorenen Zwilling.
Ich war im Mutterleib nicht alleine. Wir waren zu zweit. Mein Zwillingsbruder und ich. Er hat sich dann versabschiedet und ist neben mir gestorben.

Buchrezension von Mag. Linda Benkö, Journalistin
Als Elke mir erzählte, dass sie an einem sehr persönlichen Buch schreibt, zum Thema „verlorener Zwilling“, wusste ich nicht, dass sie bereits 2015 damit begonnen hatte. Umso mehr freute ich mich mit ihr, dass sie dran blieb und es dann endlich den Veröffentlichungstermin gab, dass sie nach all der Zeit ihre Autorenexemplare in Händen hielt.
Und als sie mich bat, ihr Buch „(Über)Lebender Zwilling – Wege der Integration nach Zwillingsverlust“ zu rezensieren, war die Freud e glich nochmals da. Und auch die Neugier, dieses sehr wichtige Thema aus ihrem sehr persönlichen Blickwinkel zu lesen. Schließlich kreuzten und kreuzen sich unsere Wege schon seit einigen Jahren immer wieder – das Atmen als das große Verbindende. Zudem im Bewusstsein, dass hier jemand das Fenster zur Seele ganz, ganz weit öffnet, die Leser ganz tief schauen lässt in zu 100 Prozent selbst Durchlebtem, Erkämpftem und Erprobtem.
Gemeinsam durchliefen wir 2015 die Fortbildung zur Leitung von Geburtsseminaren. Schon damals war mein Leitspruch „Es ist nie zu spät für eine glückliche Geburt“. Ganz in diesem Sinne halte ich diese Art der Auseinandersetzung mit den eigenen frühesten Phasen der Entstehung für gesellschaftlich extrem relevant. Aber jemand, der selbst nicht vom Zwillingsthema betroffen ist, hat womöglich leicht(er) reden. Aus den Augenwinkeln heraus konnte ich ein wenig teilhaben an Elkes Prozessen, ohne jedoch im Detail zu ahnen, wie es ganz tief unter der Oberfläche aussieht.
Ich denke heute – soeben habe ich Elkes Buch aus der Hand gelegt, die Eindrücke sind noch ganz frisch -, dass es viel Mut braucht, so hautnah wiederzugeben, was es bedeutet, ein überlebender Zwilling zu sein: Die ganze Bandbreite an Gefühlen preiszugeben. Aber auch die Gedanken mit der breiten Öffentlichkeit zu teilen, die zwar jenen, die sich mit all dem beschäftigen, was ein entstehendes menschliches Wesen rund um die Zeugung, vorgeburtlich im Mutterbauch und danach rund um die Geburt selbst erfahren kann, zumindest nicht fremd sind, die aber in der breiten öffentlichen Meinung noch nicht wirklich angekommen sind. Hier ist der Gastbeitrag von Dr. Sabine Wied-Baumgartner im Buch ein Augenöffner. Sie sagt: „Jede 40. Geburt ist eine Zwillingsgeburt. … Embryologische Forschungen zufolge führen ungefähr 30 Prozent aller Zeugungen am Anfang zu Zwillings- und Mehrfachbefruchtungen“. Wied-Baumgartner führt ein prominentes Beispiel an, wie stark der „verlorene Zwilling“ seinen Nachhall im gesamten Leben haben kann: Superstar Elvis Presley verlor seinen Zwillingsbruder bei der Geburt, seine Villa aber hat er zweifach eingerichtet, für ihn selbst und für seinen Bruder. 
Mit Bedacht hat Elke trefflich passende Zitate von großen Vordenkern ausgewählt. Und allein schon die Gestaltung des Buchcovers zeigt, dass hier jemand mit viel Herz und Berührtsein gestaltet hat. Berührend ist auch Elkes expliziter Dank an ihre Eltern, der sie ihre Zeugung zu verdanken hat. Und der (und Elkes Lebenswillen) wir es zu verdanken haben, dass dieses Buch uns zur Verfügung steht.
Eine Fülle an Ideen zur Annäherung
An Elkes Buch gefällt mir ganz besonders, dass sie den Fokus ganz klar wegnimmt von der Verlusterfahrung und vom Mangel „hin zum Leben, zur Lebendigkeit, zur Fülle und zur Freude“. Ein für Elke „sehr schmerzhafter seelischer und körperlicher Vorgang…sollte der Beginn von etwas Wunderbarem werden: es war der Beginn eines neuen Lebens“.
Über die Jahre hinweg durfte ich Zeugin dieser Veränderungen in Elkes Leben werden – ein großes Vorbild dafür, wie hartnäckiges Dranbleiben, sich dem Thema mutig stellen wunderbare Früchte trägt. Das Buch ist weniger ein Bericht über in der Vergangenheit Erlittenes, sondern ein reichhaltiges Angebot an Ideen, wie man sich in der Praxis selbst dem Thema annähern kann. So verdeutlicht Elke unter anderem die Zusammenhänge zwischen Körperarbeit, z.B. in Form von Yoga (Elke ist selbst langjährige Yoga-Praktizierende und erfahrene Yoga-Lehrerin) und der Stärkung des parasympathischen Nervensystems. Und Elke spart weder das sehr persönliche Thema „Verlorener Zwilling und Paarbeziehung“ aus, noch das sehr sensible Feld der künstlichen Befruchtung und daraus resultierender Mehrlingsschwangerschaften, infolge derer die behandelnden Ärzteschaft manchmal einen Fetozid im Mutterleib vornimmt. Eine Liste an Glaubenssätzen und Überzeugungen, die Betroffenen sicher allzu bekannt sin, runden Elkes Buch ab, ebenso ein Kapitel für Mütter sowie ein Quellenverzeichnis und ausführliche Literaturhinweise.
Egal, ob man selbst möglicherweise Betroffene/r ist: Dieses Buch stellt viele wichtige Fragen zur eigenen Existenz. Dieses Buch macht unglaublich viel Mut, bei sich selbst hinzuschauen – und richtiggehend viel Lust, die zahlreichen Übungen auszuprobieren. Getreu einem von Elkes Kernsätzen: „Es geht nicht darum, was du erlebst hast, sondern darum, was du aus dem machst, was du erlebt hast“.
Rezension erschienen in der Atman Zeitung, Fachzeitschrift für Atemarbeit und Atemtherapie, Ausgabe 2/2021

Play Video

Yoga Hörprobe

Yoga Hörprobe

Play Video

Kennst du das auch?

  • Funktionalismus
  • Enge
  • Verspannungen
  • Gereiztheit
  • Lärm im Kopf
  • Schwere, Kampf
  • Starre im Körper, im Geist

Wünscht du dir mehr….?

  • Lebendigkeit
  • Weite
  • Entspannung
  • Gelassenheit
  • Stille
  • Freude
  • Erfolg

Mein Ziel ist es, dich in deine KRAFT zu begleiten, damit VERÄNDERUNG möglich ist und du dein POTENTIAL lebst...

Meine Methoden

Ich arbeite mit und am Körper und am Atem, damit entsteht Entspannung in deinem (Nerven)System.

Du hast schon vieles gelesen und tappst trotzdem in dasselbe Verhaltensmuster.

Ich verknüpfe das Lernen mit dem Körper. Nimm den Körper mit und verinnerliche die Erfahrung.

Neues kennenlernenim Alten bleiben
dem Körperwissen folgendem Verstand folgen
Kontrolle abgebenKontrolle behalten
aus der Komfortzone herausin der Komfortzone bleiben
lernen über Körper und AtemIntellektualisieren
Mut auf Neues einzulassenAngst vor Veränderung
Antworten aus dem InnerenAntworten im Außen suchen

ENTSPANNUNG – warum ?

Wenn du ganz entspannt bist, dann kommen die Antworten des Lebens ganz von selbst. Es entsteht Leichtigkeit.

In einem verspannten Organismus, ist Blockade. Es kann nichts fließen – keine Energie, keine Gedanken, keine Antworten.
In einem verspannten Zustand kannst du keine wahre VerANTWORTung übernehmen.

Exklusiv für dich als Newsletter Abonnent

Hol dir mit deiner Newsletteranmeldung die Anleitung, wie du Stress in ein paar Atemzügen loslassen kannst.

Über mich

Mag. Elke Brenner

„Entzünde dein Inneres Licht, lass es leuchten und trage es hinaus in die Welt, auf das es heller und wärmer werde…“

Über mich

Mag. Elke Brenner

„Entzünde dein Inneres Licht, lass es leuchten und trage es hinaus in die Welt, auf das es heller und wärmer werde…“